Venice Beach in Los Angeles

Der Sandstrand Venice Beach ist stolze 4,5 Kilometer lang und befindet sich an der Pazifikküste. Er gehört zu der Kleinstadt Venice, die im Jahre 1925 von Los Angeles eingemeindet wurde. Venice Beach geht im Süden direkt in den Strand von Santa Monica über. Das ganze Jahr ist an diesem Strand etwas los, weshalb es völlig gleich ist, zu welcher Jahreszeit man hier Urlaub macht. Das milde Klima lädt hier immer ein. An den Wochenenden kann man vor lauter Menschenmengen kaum treten. Die vielen Souvenir- und Verkaufsstände locken Tausende von Besuchern an, die sich auf der gesamten Strandpromenade tummeln. Der Venice Beach gehört zu den beliebtesten Stränden.

Die Strandpromenade heißt Ocean Front Walk und zieht die Bewohner und vor allem auch die Touristen magisch an. Neben den vielen Händlern findet man unzählige Straßenkünstler, Musiker, Maler und Wahrsager sowie Artisten. Besonders beliebt ist hier das Graffiti, denn man sieht es ständig erneuert an sämtlichen Hauswänden, Mauern und an den Sportplätzen. Der Venice Beach ist besonders bei den Sportlern beliebt, denn hier gibt es viele Volleyball-, Basketball- und Tennisplätze.

Zudem gibt es eigene Wege für Radfahrer und Inlineskater und einige Halfpipes für die Skater. Weltbekannt ist der Muscle Beach, ein Trainingsgelände für Bodybuilder, direkt am Strand. Traumhaft, hier einfach mal eine Pause vom Shoppen zu machen. Muscle Beach heißt aber auch die gesamte Umgebung von Vencie, denn hier befinden sich unglaubliche viele Fitnessstudios. Am Strand treffen sich aber auch sehr viele Wellenreiter, Wind- und Kitesurfer. Wer den Sport liebt, ist hier genau richtig. Wer nicht, kann wunderbar flanieren und staunen.

Venice Beach

Venice Beach

Street Art am Venice Beach

Street Art am Venice Beach