Malibu in Los Angeles

Wer kennt nicht die Rettungsschwimmer von Malibu, David Hasselhoff der einstige Schwarm aller Schwiegermütter? Jedoch gibt es Malibu wirklich und wie in der Fernserie präsentiert sich die Stadt und vor allem der Strand wirklich. In Malibu leben rund 13.000 Menschen unter ihnen sehr viele Prominenzen wie Thomas Gottschalk und Jürgen Klinsmann.

Die meisten Einheimischen wohnen ganz in der Nähe vom Pacific Coast Highway, da dieser die Stadt einmal durchquert. Aufgrund der einzigartigen Sandstrände Malibu State Beach und den Topanga State Beach wird Malibu auch Surf City USA genannt. Im Landesinnern befindet sich der Malibu Creek State Park und den Santa Monica Mountains Nationalpark.

Zudem gibt es in Malibu die Pepperdine University. Bekannt sind aus Malibu aber auch die Ziegel aus der Keramikziegelfabrik von Rhoda May Rindge, die im Jahre 1926 gegründet wurde. Hier wurden in den Malibu Potteries sehr dekorative Fliesen produziert, die in vielen öffentlichen Gebäuden und Residenzen in Los Angeles und Beverly Hills zu finden sind. Im Jahre 1931 wurde die Fabrik durch ein Feuer zerstört und ein Jahr später teilweise wieder neu eröffnet.

Allerdings konnte sie sich von der Weltwirtschaftskrise und dem Feuer nicht wieder erholen. Die Fliesen aus der Firma sind bis heute sehr begehrte Sammlerstücke. Im Jahre 1953 gründete man in Malibu das J. Paul Getty Museum, dass allerdings im Jahre 1997 in das Getty Center in Los Angeles umsiedelte. In die Schlagzeilen geriet Malibu auch im November 2007, als hier durch Waldbrände sehr viele Prominentenvillen niederbrannten.

Jedoch musste Malibu in der Vergangenheit nicht nur unter Feuern leiden, sondern auch unter vielen Naturkatastrophen, wie Überflutungen, was in seine einzigartigen geografischen Lage begründet ist.

Malibu

Malibu

Malibu - Strand und Strandhäuser

Malibu – Strand und Strandhäuser