Museum of the Holocaust Los Angeles

Eines der renommiertesten Museen in Los Angeles ist das Los Angeles Museum of the Holocaust. Zudem ist es das älteste Museum in den USA und entstand aus einer Gruppe von Holocaust-Überlebenden, die sich in einem Kurs „Englisch als Fremdsprache“ an der Hollywood High School kennengelernt hatten. Sie tauschten sich über ihre Erfahrungen aus und jeder von ihnen hatte noch Fotos und Gegenstände sowie KZ-Uniformen und andere Dinge aus der Holocaust-Zeit. Sie beschlossen die Dinge nicht nur sicher aufbewahren zu wollen, sondern sie auch der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Zudem wollten sie einen Ort schaffen, an dem man den vielen Toten dieser Zeit gedenken konnte. Wichtig war dieser Gruppe aber auch, dass sie die Welt über die grausame Zeit informieren wollten. Sie gründeten das Los Angeles Museum of the Holocaust im Jahre 1961. Bis heute sind die Gründer noch aktiv in das Museumsgeschehen eingebunden. Das Museum hat in den letzten Jahren auf dem Gebiet des Holocaust eine einzigartige Arbeit geleistet, denn es war das erste Museum im Land, in dem ein Trainingsangebot für Lehrer angeboten wurde, damit Lehrer im Unterricht mit diesem sensiblen Thema richtig umgehen können. In den 1980er Jahren ermöglichte das Museum zudem einen Dialog zwischen den Familien der Opfer und denen der Täter.

Im Museum findet man immer wieder weitere interessante Ausstellungen, so gab es hier eine Ausstellung über die Verfolgung der Homosexuellen im 3. Reich. Zudem ist es das einzige kostenlose Museum in Los Angeles, denn die Gründer wollten, dass niemand aus finanziellen Gründen nicht das Museum besuchen kann. Auch Schulen, die sich niemals einen solchen Ausflug leisten könnten, werden mit einem kostenlosen Transport ins Museum geholt.

Holocaust

Holocaust

Jüdischer Friedhof Los Angeles

Jüdischer Friedhof Los Angeles